Firmensitz der Dr. Peters Group

Airbus neuer Wal BelugaXL begeistert

Mitte Juli war es soweit: Die neue Frachtmaschine Beluga XL, mit freundlichem Walgesicht bemalt, absolvierte erfolgreich ihren Jungfernflug. Der nach dem Beluga-Wal benannte Schwertransporter von Airbus startete einen Rundflug über die Pyrenäen vom südfranzösischen Flughaben Toulouse-Blagnac aus und kam wie geplant zurück.  Die fünfköpfige Crew sowie Airbus-Vertreter äußerten sich zufrieden mit dem Ablauf des Fluges und starten nun in der Flugerprobung, die 600 Flugstunden umfassen soll.

 

2019 soll der BelugaXL den kommerziellen Flugbetrieb aufnehmen. Geplant ist der Einsatz von fünf Maschinen, unter anderem zum Transport von Flugzeugteilen für Airbus zwischen den Standorten. Nach Angaben von Airbus sollen aber auch externe Kunden Transportflüge mit den Belugas buchen können.

 

Der neue Frachter, Nachfolger des Beluga 1,  basiert auf dem Großraumflugzeug A330 und kann 53 Tonnen laden. Das sind acht Tonnen mehr als sein Vorgänger. Die Rumpfbreite der XL-Version ist um 1,5 Meter auf 8,8 Meter angewachsen. Die Länge hat sich um sieben Meter auf 63 Meter vergrößert.