Firmensitz der Dr. Peters Group

Kleine Airline hat das beste Unterhaltungsprogramm

Notizblöcke statt Bildschirme und Bord-Wifi. Was im ersten Moment nach einem Rückschritt für die Unterhaltung während einer Flugreise klingt, hat sich für Air Iceland Connect als idealer Weg bestätigt: Die Airline hat in den Sitztaschen ihrer Flugzeuge Notizblöcke deponiert, auf denen Passagiere während ihres Flugs Zeilen zu ihrer Reise hinterlassen. Gleichzeitig lesen sie, was vorherige Passagiere geschrieben haben.

 

Mit diesem spannenden und gleichzeitig günstigem Unterhaltungsprogramm – Air Iceland Connect nennt es „Shared Stories“, also geteilte Geschichten, überzeugt die kleine Fluggesellschaft seit Anfang 2018 ihre Passagiere. Mit Kritzeleien, Urlaubserlebnissen, gemalten Kunstwerken oder Kurzgeschichten schmücken sie die einzelnen Seiten der Blöcke. Ganz in der Tradition von Gästebüchern entsteht so nach und nach ein unterhaltsamer Sammelband mit kurzweiligen Geschichten und Randbemerkungen.

 

In der Welt der Airlines ist Air Iceland Connect ein Zwerg. Die Tochter von Icelandair besitzt eine kleine Flotte: Mit sechs Bombardier Dash 8 fliegt sie acht Ziele in Island an, fünf in Grönland und eines auf den Färöer-Inseln.