Firmensitz der Dr. Peters Group

Abhängigkeit der Hotellerie von Buchungsportalen steigt

Laut einer aktuellen Studie nimmt die Abhängigkeit der Hotels von Online-Plattformen weiter zu. Die Studie des europäischen Hotel-Dachverbands HOTREC und der Fachhochschule Westschweiz Wallis hat zu Beginn des Jahres über 3400 Hotels zum Hotelvertrieb befragt.

 

Derzeit konzentrieren sich mehr als 92 Prozent der Portalbuchungen in europäischen Hotels auf nur drei Anbieter. Diese Online Travel Agencies (OTA) sind Booking.com, die Expedia-Gruppe und die deutsche HRS Group. Booking.com konnte laut Studie seine Dominanz innerhalb der letzten drei Jahre weiter ausbauen und hat nun in Europa einen durchschnittlichen Marktanteil von 66 Prozent erreicht.

 

Der Anteil des Direktvertriebs in der europäischen Hotellerie sank im letzten Jahr auf durchschnittlich 52 Prozent aller gebuchten Übernachtungen. Dagegen stieg der Anteil an Übernachtungen die über OTAs gebucht wurden auf 26,1 Prozent.

 

Die Studie ergab ebenfalls, dass sich viele der Hoteliers aufgrund der Zusammenarbeit mit den Online-Buchungsplattformen unter Druck gesetzt fühlen, die Vertragsinhalte und Bedingungen zu akzeptieren. Von den 3400 befragten Hoteliers gab das die Hälfte an.