Firmensitz der Dr. Peters Group

Prognose für Airport Frankfurt auf 69 Millionen Passagiere erhöht

Mehr Passagiere als erwartet treiben das Geschäft des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport an. Nach dem ersten Halbjahr 2018 präsentierte der Konzern nun einen um 13 Prozent gewachsenen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro und ein Konzern-Ergebnis von 140,8 Millionen Euro; ein Plus von 2,8 Prozent.Am größten und wichtigsten Standort Frankfurt erwartet Konzernchef Stefan Schulte wegen der immer zahlreicheren Europaflüge nunmehr über 69 Millionen Passagiere im Gesamtjahr, was einer Steigerung von 7 Prozent entspräche. Bislang hatte Fraport 4 bis 6 Prozent Wachstum prognostiziert. Bis Ende Juli ist die Passagierzahl vorläufigen Berechnungen zufolge um 8,8 Prozent angestiegen.Bei den Geschäftszahlen hat Fraport nun jeweils das obere Ende der Prognosen im Blick. Das Jahresergebnis sollte somit bei rund 430 Millionen Euro liegen - nach 360 Millionen in 2017. Darin ist der Erlös aus dem geplanten Verkauf der Anteile am Flughafen Hannover noch nicht enthalten, der nach Steuern rund 77 Millionen Euro für das Unternehmen erlösen soll