Firmensitz der Dr. Peters Group

Luxusapartments erstmals für Bitcoins verkauft

Viel Fantasie und immense Wertzuwächse: Bitcoins sind längst kein Thema mehr für Nerds, die einzig ein möglichst anonymes Zahlen im Internet interessiert. Mittlerweile ist die Kryptowährung in der Realwirtschaft angekommen. Denn erstmals wurden nun in Dubai 50 Luxusapartments gegen das virtuelle Geld getauscht. Nach ihrer Ankündigung 2017 verkauften die Briten Michelle Mone und Doug Barrowman Wohneinheiten für 15 bis 45 Bitcoins – was einem aktuellen Gegenwert von 130.000 bis 380.000 Dollar entspricht. Die Wohnungen gehören zu einer Wohnanlage, die von den beiden im Wüstenstaat für knapp 330 Millionen Dollar errichtet wird und aus 1.300 Einheiten besteht.

Großinvestor Barrowman wird von verschiedenen Medien mit den Worten: „Ich möchte, dass Kryptowährungen genutzt werden können, um Sachwerte in der realen Welt zu kaufen“, zitiert. Auch in Deutschland berichten Branchenexperten davon, immer öfter Angebote in der virtuellen Währung zu erhalten. Transaktionen seien aber momentan noch die Ausnahme.