Firmensitz der Dr. Peters Group

Nachfrage nach Schiffsfonds steigt

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds startet mit starken Quartalszahlen in das Jahr 2018 und übertrifft dabei die Werte der Monate Oktober bis Dezember. Die Schiffsfonds konnten deutlich zulegen.
Das gehandelte Nominalkapital liegt im ersten Quartal 2018 bei 76,3 Mio. €. Im Vergleich zum letzten Quartal 2017 bedeutet das eine Steigerung um rund 10 %. Währenddessen stieg die Summe der Kaufpreise im gleichen Zeitraum sogar um rund 25 % und liegt bei 51,7 Mio. €.


Ein deutliches Plus um fast 10 % verzeichnen die Durchschnittskurse der Immobilienfonds. Ebenfalls positiv entwickeln sich die durchschnittlichen Handelskurse der Schiffsfonds. Lediglich die Sonstigen Assets werden im Durchschnitt zu geringeren Kurswerten als im vorherigen Quartal gehandelt. Über alle Anlageklassen liegt der durchschnittliche Handelskurs so im ersten Quartal 2018 bei 67 % – und damit um rund 14 % höher als im vorherigen Quartal.


Im ersten Quartal 2018 wurden insgesamt 283 Handelsabschlüsse im Bereich der geschlossenen Schiffsfonds registriert. Das gehandelte Nominalkapital liegt bei 12,0 Mio. € und verbessert sich so um 1,8 % nochmals gegenüber den Monaten Oktober bis Dezember 2017 (11,8 Mio. €). Die Summe der Kaufpreise entwickelt sich ebenfalls positiv und beträgt 3,3 Mio. € – eine Steigerung von rund 23 %. Der aktuelle Umsatzanteil der Schiffsfonds liegt bei 16 %.