Firmensitz der Dr. Peters Group

HSH will weiter Schiffe finanzieren

Die HSH Nordbank will auch künftig den Kauf von Schiffen und den Betrieb von Reedereien finanzieren. Das sagte Marktvorstand Torsten Temp nach dem Verkauf des Instituts auf der Marine Money Konferenz in Hamburg. „Wir werden in der Schiffsfinanzierung bleiben“, so Temp. Die HSH peile in der Schifffahrt künftig ein Kreditportfolio mit einem Volumen von vier bis sechs Milliarden Euro an. Allerdings wird die HSH es künftig vermeiden, sich zu stark auf ein Schiffssegment zu fokussieren.Durch den Verkauf der Landesbank an ein Konsortium um die US-Finanzinvestoren Cerberus und J.C. Flowers habe sich die Bank von rund 6,5 Milliarden Euro an problematischen Krediten getrennt. Offen bleibt hingegen, welche Verluste Hamburg und Schleswig-Holstein als bisherige HSH-Anteilseigner realisieren werden.