Firmensitz der Dr. Peters Group

Airbus will „verantwortungsvoll“ abbauen

Medienberichten zufolge will Airbus trotz voller Auftragsbücher bis zu 3600 Stellen streichen. Die WELT berichtete, es soll alles versucht werden, für den überwiegenden Teil der betroffenen Beschäftigten einen Alternativarbeitsplatz oder eine andere Lösung ohne Kündigung zu finden. Airbus kommentierte die Meldungen zunächst nicht, sondern verwies auf den 7. März 2018. An diesem Tag kamen das Management und der Europäische Betriebsrat zusammen, um über die Auswirkungen der Produktionsanpassungen beim A380 und A400M zu verhandeln.Nach Berichten der FAZ sprechen Gewerkschaftsvertreter von einer Kürzung von 1900 Arbeitsplätzen in Deutschland. Der Vertreter der französischen Gewerkschaft Force Ouvrière (FO), Jean-Marc Escourrou, betonte nach dem Treffen des Europäischen Betriebsrats mit dem Management: „Von betriebsbedingten Kündigungen ist zu keinem Zeitpunkt die Rede gewesen“. Betroffen seien Posten von Zeitarbeitern und bei Zuliefererbetrieben. Airbus betonte, der Konzern gehe mit den Umstrukturierungen „verantwortungsvoll um“.