Firmensitz der Dr. Peters Group

Hamburg kooperiert mit Skandinavien

Mit Blick auf die zukünftige feste Fehmarnbelt-Verbindung sucht die Metropolregion Hamburg eine Kooperation mit der Partnerregion um die dänische Hauptstadt Kopenhagen und das schwedische Malmö. Ein entsprechendes Kooperationsabkommen unterzeichnete Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) jetzt bei den Fehmarnbelt Days in der südschwedischen Stadt. Ziel der Vereinbarung sei es, das Zusammenwachsen der beiden Wirtschaftsräume vorzubereiten. „Eine feste Fehmarnbelt Verbindung und eine gute Kooperation zwischen Norddeutschland und Skandinavien stärkt unsere Regionen“, sagte Tschentscher.

In der Metropolregion Hamburg, die sich von Dithmarschen und Ostholstein über Cuxhaven, den Heidekreis bis nach Ludwigslust-Parchim und Nordwest-Mecklenburg erstreckt, leben 5,3 Millionen Menschen; in der Metropolregion Greater Copenhagen und Skåne rund vier Millionen. „Wir unterstützen die Zusammenarbeit unserer wissenschaftlichen Einrichtungen und innovativen Unternehmen zur Entwicklung neuer Technologien, mit denen wir nachhaltiges Wachstum, eine regenerative Energieversorgung und umweltfreundliche Mobilität erreichen können“, so Tschentscher.