Firmensitz der Dr. Peters Group

Qantas baut Flotte mit Dreamlinern aus



Die australische Airline Qantas baut ihre Flotte um sechs weitere Dreamliner aus. Zu vier Boeing 787-9, welche bereits in Betrieb sind, sollen in diesem Jahr noch vier weitere kommen. Durch eine neue Order wird die Flotte 2019 und 2020 noch einmal um sechs weitere Dreamliner ergänzt.

 

Die Flugzeuge ersetzen die Flotte der Boeing 747 – schneller als geplant, wie der Branchendienst AeroTelegraph berichtet. Alan Joyce, Vorstandschef von Qantas, erklärte, dass mit dem Dreamliner eine neue Ära bei Qantas begonnen habe. Der Boeing-Langstreckenjet habe die neue Nonstop-Route von Australien nach Europa erst möglich gemacht. Ende März hat die Airline die Verbindung Perth-London gestartet. Weitere neue Strecken würden dank den zusätzlichen 787-9 folgen, so Joyce. Ein weiteres Argument für Joyce ist, dass der Dreamliner rund 20 Prozent sparsamer bei Treibstoff und Wartung sei.