Firmensitz der Dr. Peters Group

Erster transatlantischer Hafen-„Hackathon“

Im Oktober 2018 findet der Hafen-„Hackathon“ (Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“) der Initiative chainPort erstmals simultan in den Häfen von Antwerpen und Los Angeles statt. Die Mitglieder der Initiative haben es sich zum Ziel gesetzt, fortschrittliche Prozesse und Technologien zu entwickeln und somit die Zukunft des Hafensektors zu prägen. An der weltweiten Initiative sind verschiedene Häfen beteiligt, darunter auch Hamburg, Barcelona, Montreal, Rotterdam und Singapur.


Bei dem „Hackathon“ arbeiten Teilnehmer aus aller Welt drei Tage und zwei Nächte lang gemeinsam an lokalen und globalen hafenbezogenen IT-Herausforderungen. Inhaltlich wird es um Themen wie Mobilitätssteigerung, Erleichterung des Datenaustauschs zwischen den Häfen und Erhöhung der Sicherheit gehen. Auch über die Effizienzsteigerung durch Digitalisierung und Optimierung administrativer Prozesse und die Sicherung der Nachhaltigkeit wollen die Teilnehmer diskutieren.


Ziel der Veranstaltung ist es, aus Ideen funktionierende Konzepte zu machen. Betreut werden die Teilnehmer dabei von Coaches aus dem Business- und Entwicklungsbereich. Am Ende stellen die Teams ihre Lösungsansätze einer Jury vor. Die Gewinner erhalten die Möglichkeit, ihr Konzept bei einem kompletten akademischen Kurs oder B2B-Programm weiterzuentwickeln.