Firmensitz der Dr. Peters Group

Norwegian fliegt nach Brasilien

Die brasilianische Luftfahrtbehörde Anac hat Norwegian Air die Erlaubnis erteilt, Verbindungen in das südamerikanische Land anzubieten. Die ersten Flüge sollen Medienberichten zufolge 2019 von London aus starten. Norwegian ist damit die erste ausländische Billigfluglinie, der dieses Recht zuteilwird.

 

Derzeit kontrollieren vier Fluggesellschaften 99 Prozent des brasilianischen Marktes: Latam, Gol, Azul und Avianca. Das will die Regierung ändern. Sie plant Beschränkungen aufzuheben, welche es ausländischen Investoren bisher unmöglich machen, die Mehrheit einer Airline in Brasilien zu besitzen. Das Ziel: Bessere Verbindungen und tiefere Preise.

 

In Oslo verfolgt man die Entwicklung mit großem Interesse. Norwegian Air hat kürzlich bestätigt, dass sie bereits Pläne hat, eine Tochter in Brasilien zu gründen. Die neue Airline würde dann Inlandsrouten im größten Land Südamerikas bedienen. In Argentinien haben die Norweger den Schritt bereits getan. Am 16. Oktober startet die argentinische Tochter ihre Flüge.