Firmensitz der Dr. Peters Group

Großauftrag für Airbus von Delta Air Lines

Bei Airbus dürften schon jetzt die Sektkorken knallen. Schließlich hat der europäische Flugzeugbauer kurz vor dem neuen Flugjahr 2018 einen weiteren Großauftrag besiegeln können. Die US-amerikanische Fluggesellschaft Delta Air Lines hat insgesamt 100 Airbus-Maschinen vom Typ A321neo fest bestellt. Die Auslieferungen sollen Anfang 2020 beginnen. Zudem sicherte sich Delta eine Kaufoption über 100 weitere Maschinen. Dies geht aus offiziellen Konzernmitteilungen von Airbus und Delta Air Lines hervor.

Medienberichten zufolge haben die 100 Airbusjets laut Preisliste einen Gesamtwert von 12,7 Milliarden US-Dollar (10,8 Milliarden Euro).Der Deal sei zudem ein Triumph über Boeing und dessen direktes Konkurrenzflugzeug Boeing 737 MAX. Womit längst noch nicht alle neuen Großaufträge für Airbus erschöpfend behandelt wären.

Mitte November habe Airbus auf der Dubai Air Show die größte Bestellung seiner Geschichte einfädeln konnte, heißt es in weiteren Medienberichten. Der US-Investor Indigo Partners beabsichtige eine Order über 430 Mittelstreckenjets aus der A320neo-Familie. Laut Preisliste hat das Geschäft einen Wert von 49,5 Milliarden Dollar (rund 42,2 Milliarden Euro). Die Airbusjets sollen bei den Indigo-Partners-Billigfluglinien Frontier Airlines (USA), Jet Smart (Chile), Volaris (Mexiko) und Wizz Air (Ungarn) zum Einsatz kommen.