Firmensitz der Dr. Peters Group

Paukenschlag zum Jahresende: Hyundai steht kurz vor Auslieferung des größten LNG-Schiffes

Der südkoreanische Schiffsbauer Hyundai Heavy Industries (HHI) beendet das Jahr mit einem Paukenschlag: Das Unternehmen bereitet gerade die Auslieferung des weltweit größten mit Flüssigerdgas (LNG) betriebenen Schiffes vor. Der mit einer Tragfähigkeit von 50.000 dwt ausgestattete Frachter besitzt einen Tank aus kryogenem Stahl.

Entwickelt wurde das besondere Metall, das einen hohen Mangangehalt aufweist, vom koreanischen Stahlproduzenten Posco. Der mit einem Fassungsvermögen von 500 Kubikmetern ausgestattete LNG-Tank Typ „C“ befindet sich am Achterdeck.

Einmal an Auftraggeber Ilshin Logistics ausgeliefert wird der Frachter im koreanischen Küstenhandel Kalk für Posco transportieren.

HHI ist ein Vorreiter für die Konstruktion von LNG-betriebenen Schiffen. Erst vor kurzem bekam das Unternehmen den Auftrag, den weltweit ersten LNG-betriebenen Aframax-Tanker zu bauen. Darüber hinaus entwirft es derzeit einen Frachter mit 180.000 dwt Tragfähigkeit. Dieser würde sich sowohl für den Mittel- als auch Langstreckentransport eignen. Doch der Schiffsbauer denkt noch weiter. Schon jetzt laufen die Planungen zur Entwicklung eines 250.000 dwt Frachters, der insbesondere für den Handel mit Erzen eingesetzt werden soll.

„Wir glauben, dass unsere Arbeit umweltfreundliche Produkte zu erschaffen mehr einer Mission denn einer Wahl entspricht, die zu einer saubereren Schiffsindustrie und einer grüneren Welt führen wird. Wir hoffen, dass einer der ersten Nutznießer dieser Anstrengung die Schiffsindustrie sein wird“, wird Hyung Kwan Kim, Senior Executive Vize-President von HHI, auf dem Online-Portal World Maritime News zitiert.