Firmensitz der Dr. Peters Group

Mega-Projekt im Hafen von Dubai geplant

In der Wüste werden einmal mehr Träume wahr. Zumindest, wenn man auf hohe Häuser und Superlative steht, führt kaum ein Weg an Saudi-Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten vorbei. Und in den letztgenannten entsteht gerade eines der aktuell größten Projekte am Golf: Der Hafen von Dubai wird beim Mammut-Projekt „Dubai Harbour“ nachhaltig umgestaltet. Die Pläne betreffen eine Fläche von 450 Hektar, was in etwa 630 Fußballfeldern entspricht.


Im nach dem Umbau größten Yachthafen der Region sollen zukünftig nicht nur die Luxusschiffe der Superreichen vor Anker gehen können – es wird außerdem ein umfassendes Angebot für diverse Wassersport-Fans geben. Eines der Highlights des Projektes, das in nur vier Jahren umgesetzt werden soll, wird ein „Dubai Lighthouse“ genannter Leuchtturm. Mit einer Höhe von 135 Metern wird er nicht nur ein prägnantes Wahrzeichen am Hafeneingang bilden, sondern dank einer besonders glatten Außenfassade auch als Projektionsfläche für Lightshows dienen.


Umgesetzt werden soll Dubai Harbour vom niederländischen Wasserbauunternehmen „Van Oord“. Das in Rotterdam beheimatete Unternehmen hatte in der Vergangenheit bereits andere Projekte in Dubai umgesetzt. Dazu zählten unter anderem die weltberühmte „Palmeninsel“ sowie die „The World“ genannten, künstlichen Inseln vor der Küste der Stadt. Die Umgestaltung des Hafens ist Teil der Initiative „Dubai Tourism Vision 2020", deren Ziel es ist, ab dem Jahr 2020 jährlich rund 20 Millionen Touristen an den Golf zu locken.


ZURÜCK