Firmensitz der Dr. Peters Group

Emirates plant Kooperation mit Etihad

Aktuellen Medienberichten zufolge kann sich Emirates-Chef Tim Clark zukünftig eine engere Kooperation mit Etihad Airways vorstellen. Es gebe "viele Bereiche, in denen die Airlines künftig intensiv kooperieren könnten," so Clark. Als ein Beispiel dafür habe der Emirates-Chef Synergien für den gemeinsamen Einkauf genannt. Eine gemeinsame Airline-Gruppe werde es aber nicht geben, heißt es in weiteren Presseberichten.

Bekanntlich sind Emirates und Etihad Airways die zwei großen Fluggesellschaften am Persischen Golf. Emirates gehört der Regierung von Dubai, Etihad Airways der von Abu Dhabi. Hinzu kommt Qatar Airways als dritte große Airline in der Region. Die drei Golf-Carrier verzeichneten in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum. Aufgrund anhaltend niedrigen Ölpreise und weiterer Marktgegebenheiten deuten die Zeichen in der Golfregion derzeit offenbar auf Umstrukturierungen und neue Kooperationen.

Neben der bereits aktiven Codeshare-Kooperation mit der regionalen Low-Cost-Airline Flydubai plane Emirates auch im Frachtbereich mit Cargolux neue Allianzen, heißt es in weiteren Medienberichten. Etihad hatte zuletzt eine Kooperation mit der Lufthansa Group unter anderem in den Bereichen Codesharing und Wartung gestartet. Eine Entscheidung über die Art und den Umfang einer Kooperation zwischen Emirates und Etihad ist noch nicht gefallen.