Firmensitz der Dr. Peters Group

Lufthansa mit Top-Halbjahresbilanz 2017

„Ist der Anfang gut gelungen, das Ende wird nicht minder glücklich sein,“ wusste schon der griechische Dichter Sophokles. Dieser Erkenntnis folgt offenbar auch die Lufthansa Group. Deren Start in das Flugjahr 2017 darf sich sogar besonders gut gelungen nennen. Schließlich hat der Lufthansa-Konzern seinen operativen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdoppelt. Darüber sowie über das Abschneiden der Konzerntöchter und die Prognosen für das Gesamtjahr 2017 informiert die Lufthansa-Group in einer aktuellen Pressemitteilung.

Demnach stieg der Konzernumsatz im ersten Halbjahr von 15 Milliarden auf 17 Milliarden Euro an. Unterm Strich erzielte die Lufthansa Group einen operativen Gewinn (bereinigtes Ebit) von rund 1,04 Milliarden Euro. Wesentlicher Grund dafür sei eine anhaltend starke Nachfrage nach Flugtickets, was wiederum die weiteren Umsatzziele beflügelt. Im Gesamtjahr will Vorstandschef Carsten Spohr den Wert von 1,75 Milliarden Euro aus dem Vorjahr übertreffen.

Die Zeichen dafür stehen gut. Mit der Komplettübernahme von Brussels Airlines und dem Wet-Lease für mehr als 30 Maschinen von Air Berlin konnte der Lufthansa-Konzern die Zahl der Passagiere im ersten Halbjahr um 17 Prozent auf fast 60 Millionen Fluggäste steigern. Zudem werde die Low-Cost-Tochter Eurowings früher als bisher gedacht in die Gewinnzone fliegen. Medienberichten zufolge sieht Lufthansa-Chef Spohr trotz enormer Anfangsinvestitionen für den Geschäftsausbau von Eurowings schon in diesem Jahr schwarze Zahlen für die Lufthansa-Zweitmarke vor. Die "kostengünstige Zweitmarke" komme bei Kunden in ganz Europa sehr gut an.

Die Prognosen des Lufthansa-Managements für das zweite Halbjahr 2017 sind moderat. Die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr 2017 werde bei etwa 1,75 Milliarden Euro und damit „über Vorjahr“ liegen. Für die Geschäftsfelder Cargo, Technik und Bordverpflegung rechnet Lufthansa mit einem operativen Ergebnis in etwa auf Vorjahresniveau. Den kompletten Halbjahresbericht will die Lufthansa Group am 2. August veröffentlichen.


ZURÜCK