Firmensitz der Dr. Peters Group

Expo Real bricht Rekorde

Die Immobilienbranche boomt – und eine ihrer wichtigsten Leitmessen, die Expo Real, tut es ihr nach. Mit über 2.000 Ausstellern und fast 42.000 Besuchern war sie in diesem Jahr ein echter Magnet für alle, die sich im Immobilienbereich tummeln. Dazu zählten traditionell Unternehmen, Städte und Regionen. Letztgenannte aus immerhin 35 verschiedenen Ländern.

Neue Player waren indes ebenfalls in München dabei und erhielten ein eigenes Forum. Speziell jungen Start-Ups bot die Messe mit ihrem Format „Real Estate Innovation Network“ (REIN) die Möglichkeit, mit etablierten Unternehmen ins Gespräch zu kommen. REIN-Gründer und -Initiator Wolfgang Moderegger sah dabei das Ziel des Netzwerks voll erreicht: „Die Aussteller boten hier einen Überblick über neue Technologietrends - und zwar für alle Bereiche in der Wertschöpfungskette der Immobilienwirtschaft.“

Das hier allerdings nicht jeder dabei sein konnte, dafür hatten die Netzwerk-Initiatoren gesorgt. So wurden im Vorfeld rund 700 Start-ups auf ihre Eignung geprüft und bewertet. Die 25 besten erhielten dann die Möglichkeit, sich während der Messe zu präsentieren.