Firmensitz der Dr. Peters Group

500.000.000 €: Das erste konkrete Gebot für Air Berlin steht

Der Verkauf von Air Berlin geht in die ganz heiße Phase. Heute endet bekanntlich die Frist für Angebote. Laut Medienberichten will der Luftfahrtunternehmer Hans Rudolf Wöhrl über seine Beteiligungsgesellschaft Intro zusammen mit der Aurum Project AG bis zu einer halben Milliarde Euro für Air Berlin zahlen. Auch Formel-1-Legende Niki Lauda hat offenbar Pläne für eine Übernahme der Air Berlin konkretisiert. In jüngsten Medienberichten sagte er: "Ich werde gemeinsam mit Thomas Cook und Condor bieten.“

Bis zu 500 Millionen Euro will der Unternehmer Wöhrl für Air Berlin zahlen - in mehreren Raten. Die Überweisung der ersten Rate in Höhe von 50 Millionen Euro soll laut Medienberichten Ende Oktober erfolgen. Die weiteren Raten seien ergebnisabhängig und belaufen sich auf bis zu 450 Millionen Euro. Des Weiteren habe Wöhrl bekräftigt, dass er für jeden weiteren Partner offen sei. "Lufthansa, Condor, Tui, Germania und Herr Lauda wurden heute informiert, dass sie sich an diesem Angebot beteiligen können," ist in einem Presseartikel zu lesen.

Demnach soll die neue Airline ex Air Berlin unter eigenem Namen wichtige innerdeutsche Verbindungen betreiben. Übrige Flugzeuge sollen inklusive Besatzung und Wartung an Partner und andere Airlines verchartert werden. "Damit wäre ein weitgehend nahtloser Übergang möglich, denn Air Berlin bliebe eine handlungsfähige Airline mit Technik und Verwaltung," wird Wöhrl zitiert. Zudem plane der Unternehmer erhebliche Einsparungen unter anderem bei den Leasingraten. Wöhrls Plan: Bereits das Sommerprogramm 2018 der neuen Airline werde kostendeckend sein.

Das Bieterbündnis um Niki Lauda will jüngsten Medienberichten zufolge die Air Berlin-Touristiktochter Niki und weitere Maschinen übernehmen. Geplant sei, touristische Ziele auf der Kurz- und Mittelstrecke anzufliegen. Dabei solle Thomas Cook für eine erhebliche Auslastung der Flugzeuge sorgen. Über einen konkreten Kaufpreis habe das Lauda-Bündnis indes noch keine Angaben gemacht.