Firmensitz der Dr. Peters Group

Illegaler Bau: Mallorca greift hart durch

Wer auf Mallorca baut, sollte sich besser im Vorfeld gründlich informieren. In mehreren Fällen wurden bereits fertig gestellte Gebäude im Nachhinein gerichtlich für illegal erklärt. Stets lautete die Konsequenz: Abriss.

Jüngstes Beispiel bilden zwei weiße Apartmentblöcke mit jeweils sechs Einheiten in exquisiter Lage in Cala Llamp im Südwesten von Mallorca. Laut einer Meldung der Zeitung „Ultima Hora" sollen in spätestens zwei Monaten die Abrissbagger anrücken, um die Gebäude zu entfernen. Der luxuriöse Wohnblock wurde im Jahr 2005 unter dem später inhaftierten Bürgermeister Eugenio Hidalgo errichtet. Später klagte der mallorquinische Umweltschutzverband GOB gegen die Gebäude, weil diese sich auf offiziell nicht urbanisierbarem Grund befinden. Die Baulizenz wurde im Nachhinein aberkannt. Im Jahr 2013 fällte ein Gericht das Urteil, die Häuser abzureißen. Besonders ärgerlich für die Apartment-Eigentümer, die bis zu 600.000 Euro investierten: Ob und in welcher Höhe sie für ihren Verlust entschädigt werden, ist noch nicht bekannt.

Bereits vor fünf Jahren wurden vier Natursteinhäuser in der Gemeinde Deià dem Erdboden gleich gemacht. Auch hier hatte die GOB vor Gericht geklagt, die Gemeinde habe die Baugenehmigungen illegal erteilt. Der oberste Balearische Gerichtshof entschied nach langjährigem Rechtsstreit in letzter Instanz den Abriss der Gebäude und die Renaturierung der Grundstücke. Immerhin haben die ehemaligen Eigentümer in drei von vier Fällen eine „kleine“ Entschädigung erhalten. Insgesamt zahlte ihnen die Gemeinde 391.000 Euro. Dies bedeutet allerdings nur einen Bruchteil des entstandenen Schadens. Die betroffenen Hausbesitzer hatten Schadenersatzforderungen von in Summe 15 Millionen Euro eingereicht.

In Zukunft sollen die Gesetze noch strenger werden. Ein aktueller Entwurf sieht vor, die Verjährung für illegale An- oder Umbauten aufzuheben. Bisher konnten diese bestehen bleiben, wenn acht Jahre nach ihrer Errichtung vergangen waren. Im Abgleich mit Luftaufnahmen können illegale Baumaßnahmen leicht erkannt werden.