Firmensitz der Dr. Peters Group

Rekord: Eine Milliarde Passagiere im europäischen Flugverkehr

Rekord für den Fluggastverkehr in der EU:  Mit rund einer Milliarde Passagiere hat der Flugverkehr in der Europäischen Union im Jahr 2016 ein neues Rekordniveau erreicht. Darüber informiert eine aktuelle Pressemitteilung von Eurostat, welche die Statistikbehörde der EU mit Sitz in Luxemburg ist.

Demnach war der stärkste Passagierzuwachs in Bulgarien (+22,5 Prozent), Rumänien (+20,5 Prozent) und auf Zypern (+18,1 Prozent) zu verzeichnen. EU-weit legte die Zahl der Fluggäste im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zu.

Die meisten Passagiere gab es in Großbritannien (249 Millionen), gefolgt von Deutschland (201 Millionen) und Spanien (194 Millionen). Mit Ausnahme von Frankfurt am Main (-0,4 Prozent) und Brüssel (-6,4 Prozent) nahmen die Passagierzahlen an allen der 30 verkehrsreichsten Flughäfen zu. Den Spitzenplatz behauptete der Airport London-Heathrow mit rund 75,7 Millionen Passagieren vor dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle (65,8 Millionen) und Schiphol in Amsterdam (63,6 Millionen). Die größten deutschen Flughäfen waren Frankfurt (60,7 Millionen Passagiere) und München (42,2 Millionen).

Medienberichten zufolge sei die negative Entwicklung am Frankfurter Flughafen unter anderem auf das hohe Wachstum von Billigflug-Angeboten in Europa zurückzuführen, die an konkurrierenden Flughäfen stärker vertreten gewesen seien. Dies habe ein Sprecher des Betreibers Fraport gesagt. Als Konsequenz hat sich der Flughafen Frankfurt bekanntlich für entsprechende Angebote geöffnet. Für 2017 werde ein Passagierzuwachs am Flughafen Frankfurt zwischen vier und fünf Prozent erwartet.