Firmensitz der Dr. Peters Group

Strategisches Bündnis: Air France-KLM, Delta und Virgin Atlantic beschließen Zusammenarbeit

„Dieser Deal wird die Kräfteverhältnisse im Airlinemarkt verändern,“ heißt es in Medienberichten. Gemeint ist ein neues internationales Bündnis zwischen weltweit führenden Airline-Partnern. Demnach übernehmen Delta Airlines und China Eastern Airlines per Kapitalerhöhung jeweils zehn Prozent an Air France-KLM. Der französisch-niederländische Flugkonzern wiederum kauft sich mit 31 Prozent bei Virgin Atlantic ein.

Den Medienberichten zufolge habe Air France-KLM seine Anleger am vergangenen Donnerstag über das neue strategische Bündnis mit Delta und China Eastern informiert. Durch die Kapitalerhöhung erhält Air France-KLM 751 Millionen Euro. Rund 246 Millionen Euro davon würden direkt weiter an die Virgin Group überwiesen. Damit übernimmt Air France-KLM 31 Prozent von Virgin Atlantic.

Die 1984 gegründeten Airline ist zudem bekanntlich eng mit Delta Airlines verflochten . Die amerikanische Airline besitzt 49 Prozent der Virgin-Atlantic-Aktien. Medien zitierten dazu den Air France-KLM-Vorstandschef Jean-Marc Janaillac mit den folgenden Worten: "Mit Delta und Virgin Atlantic stärken wir unsere transatlantische Allianz und werden der größte Anbieter zwischen Europa und den Vereinigten Staaten. Mit China Eastern festigen wir unsere Ausgangslage in einem dynamischen Wachstumsmarkt."


ZURÜCK