Firmensitz der Dr. Peters Group

Hapag Lloyd verschifft vier Riesen-Schiffspropeller

Es war schon ein spektakulärer Anblick als im chinesischen Shanghai vier Riesen-Schiffspropeller an Bord der „Ludwigshafen Express“ verladen wurden. Ein Schwimmkran beförderte die zwischen 5,3 und 6,1 Tonnen schweren Antriebselemente an Bord des Hapag Lloyd-Schiffes.

Jeder Propeller weist eine Höhe und Breite von je 8,6 Metern sowie eine Tiefe von über zwei Metern auf. Einmal an Bord wurden sie sicher auf acht 40-Fuß-Flatracks festgezurrt. Dank der guten Vorbereitung dauerte der gesamte Vorgang nur 45 Minuten und verlief ohne jegliche Störung. Und das trotz der Tatsache, dass die gleichzeitige Verladung von vier Propellern dieser Größenordnung sowohl für den Hafen von Shanghai als auch für Hapag Lloyd eine Premiere war.

Der Bestimmungsort der besonderen Fracht ist der Hafen Jebel Ali in Dubai. Dort sollen die Antriebsschrauben in mit LNG-betriebene Schiffe eingebaut werden. Eine besondere Herausforderung war auch der Zeitaspekt. Die „Ludwigshafen Express“ ging mit siebentägiger Verspätung in Shanghai vor Anker und muss nun zusehen, zügig im Hafen von Dubai anzukommen.