Firmensitz der Dr. Peters Group

MAERSK verkauft Tanker

Maersk Tankers wechselt den Eigentümer – jedoch nur innerhalb des Konzerns. Die APMH Invest, ein Tochterunternehmen der A.P. Moeller Holding, übernimmt die gesamte Sparte. Der Kaufpreis beträgt 1,17 Milliarden US-Dollar. Die Flotte, eine der weltweit größten, umfasst 161 Schiffe, davon 80 Reederei-eigene, in allen Segmenten von Handy bis LR2. Der Firmenname „Maersk Tankers“ bleibt derweil bestehen.

Für die Flotte will die AP Moeller Holding ein Eigner-Konsortium mit dem Japanischen Handelshaus Mitsui & Co. sowie anderen potenziellen Partnern bilden. Größter Anteilseigner bleibt dabei jedoch sie selbst.

Der Deal ist ein weiterer Schritt im Umbau- und Restrukturierungsprozesses des dänischen Schifffahrtsgiganten, der schon seit Längerem plant, sein gesamtes Öl-Geschäft abzustoßen. Zuvor hatte der Konzern bereits seine Tochter Maersk Oil an Total verkauft. Søren Skou, CEO von A.P. Moeller-Maersk, plant, die Ressourcen des Unternehmens durch diesen Schritt zu schonen und künftiges Wachstum auf Containerschifffahrt, Häfen und Logistik zu konzentrieren.

Die A.P. Möller Holding übernimmt die gesamte Organisation, das Portfolio und finanziellen Verpflichtungen einschließlich des Neubauprogramms von Maersk Tankers. Der Abschluss des Geschäftes, das sogenannte Closing, soll voraussichtlich im Oktober stattfinden.