Dr. Peters A380 fliegt französisches Olympiateam nach Hause

Mit dem Airbus A380 (MSN 117) holte Air France am Montag die französischen Olympiateilnehmer in Rio de Janeiro ab. Somit ist die französische Mannschaft mit dem A380 des DS 140 in die Heimat geflogen und der Flughafen in Rio ist nun der 230. Airport weltweit, der das größte Passagierflugzeug der Welt empfangen kann.


Darüber hinaus war dieser Flug der erste kommerzielle A380 Flug nach Rio. Der erste Airbus A380 in Rio de Janeiro landete von Paris kommend am Montag, 22.08.2016, um 20.05 Uhr am internationalen Flughafen. Die Brasilianer empfingen das Air-France-Flugzeug mit einem Wassersalut, wie Airbus am Dienstag mitteilte. Der Flieger startete um 23.45 Uhr mit dem Olympiateam zurück nach Paris.

Der Galeão International Airport in Rio verfügt über drei Parkpositionen für den künftigen Linienbetrieb des A380. Rio de Janeiro ist nach Mexiko-Stadt, Sao Paulo und Cancun der vierte Flughafen Südamerikas, der den A380 abfertigen kann; jedoch ist noch nicht fest geplant, wann Air France erste reguläre A380-Linienflüge von und nach Rio durchführen wird. Derzeit bietet Air France Flüge mit dem A380 von Paris-Charles de Gaulle nach Miami, Abidjan, Shanghai, Los Angeles, Washington, Johannesburg und New York an.

ZURÜCK