Dr. Peters Group verlängert Leasing mit Emirates

DS Aviation meldet frühzeitige Leasingverlängerung für drei Boeing 777

 

Die DS Aviation, Assetmanager der Flugzeugsparte der Dr. Peters Group, konnte die Leasingverträge für drei Boeing 777 bereits vorzeitig anpassen. Deutlich früher als vertraglich vorgesehen, sind die Optionen genutzt worden. Somit erweitern sich die Leasingverträge um zwei auf eine Laufzeit von 12 Jahren. Die Flugzeugbeteiligungen bietet Dr. Peters als einer der führenden deutschen Anbieter für Sachwertinvestments in den DS-Rendite-Fonds 122, 124 und 133 an.

Die Boeing 777-200LR des DS-Rendite-Fonds Nr. 122 wird mindestens bis Mitte November 2019 zu einer monatlichen Leasingrate in Höhe von rund 1,10 Millionen US-Dollar bei Emirates in Betrieb sein. Die zwei Boeings 777-300ER der DS-Rendite-Fonds Nr. 124 bzw. 133 wird die staatliche Airline zu monatlichen Leasingraten in Höhe von rund 1,21 Millionen US-Dollar pro Flugzeug wenigstens bis Ende Dezember 2019 (DS 124) und Ende April 2021 (DS 133) nutzen.

Christian Mailly, Geschäftsführer DS Aviation, kommentiert dazu: “Durch diese vorzeitige Verlängerung können die gute Planungssicherheit und der stabile Cashflow bestätigt werden. Mit Emirates haben wir einen verlässlichen und bonitätsstarken Partner, der die Bedeutung der Boeing 777 Familie für das weltweite Streckennetz untermauert.“

Übersicht:

 

FondsnameSachwert   Verlängerung bis       Mtl. Leasingrate in US-Dollar
DS-Rendite-Fonds 122Boeing 777-200LRNovember 2019rund 1,10 Millionen
DS-Rendite-Fonds 124Boeing 777-300ERDezember 2019rund 1,21 Millionen
DS-Rendite-Fonds 133Boeing 777-300ERApril 2021rund 1,21 Millionen

 

 

ZURÜCK