Rückruf-Service

Wir rufen Sie an - sagen Sie uns wann!

Rückruf-Formular

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Kundennewsletter „Open Mind“ und erfahren Sie mehr über die Dr. Peters Group und unsere Produkte!

Zur Anmeldung

E-Mail-Service

Sie haben eine Frage an uns – wir beantworten sie gerne!

Kontaktformular

SONDERBETRIEBSAUSGABEN

FORMULARE ZUR VORLAGE BEI IHREM FINANZAMT

Hier können Sie sich bequem die Formulare für Sonderbetriebsausgaben/ Sonderwerbungskosten und -einnahmen herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie für jeden Fonds ein eigenes Formular ausfüllen müssen.

Formular 1 (gilt für folgende Fonds):

DS-16 Südwest-Haus Dortmund-HombruchDS-48 Alten- und Pflegeheim Bad BibraDS-121 Bürogebäude Freiburg
DS-17 Hotel Mercure BielefeldDS-53 Alten- und Pflegeheim ArneburgDS-122 Flugzeugfonds I
DS-Fonds Golf Club- und Sporthotel GrömitzDS-54 Alten- und Pflegeheim JoachimsthalDS-128 Flugzeugfonds III
DS-Fonds Kur- und Sporthotel MonschauDS-55 Alten- und Pflegeheim GroßröhrsdorfDS-129 Flugzeugfonds IV
DS-23 Columbia Hotel RüsselsheimDS-58 Alten- und Pflegeheim KölledaDS-130 Flugzeugfonds V
DS-26 Büro- und Geschäftshaus WiesbadenDS-59 Alten- und Pflegeheim SömmerdaDS-133 Flugzeugfonds VIII
DS-31 Einkaufszentrum WismarDS-64 Alten- und Pflegeheim LeinefeldeDS-134 Flugzeugfonds IX
DS-34 Geschäftszentrum SeelowDS-69 Alten- und Pflegehein ChemnitzDS-135 Flugzeugfonds X
DS-40 Alten- und Pflegeheim AscherslebenDS-86 MS PrahaDS-136 Flugzeugfonds XI
DS-42 Alten- und Pflegeheim TangerhütteDS-89 MS PretoriaDS-137 Flugzeugfonds XII
DS-44 Alten- und Pflegeheim CoswigDS-119 DS RepublicDS-139 Flugzeugfonds XIII

 

Formular 2 (gilt für folgende Fonds):

DS-33 Einkaufszentrum Bad Frankenhausen
DS-124 Flugzeugfonds II
DS-140 Flugzeugfonds XIV
DS-141 Hotel Aachen
DS-142 Hotel Oberpfaffenhofen

 

Ansprechpartner:

Wenn Sie Fragen zum Formular über Sonderbetriebsausgaben/Sonderwerbungskosten und -einnahmen haben, stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung unter:
 
Telefon: 0231 / 557173-977
E-Mail: steuern@dr-peters.de
 
Allgemeine Hinweise:
 
Wir bitten um Verständnis, dass das aktuelle Formular über Sonderbetriebsausgaben/ Sonderwerbungskosten und -einnahmen erst ab Februar des Folgejahres zur Verfügung steht. Bitte beachten Sie, dass Sie das Formular über Sonderbetriebsausgaben/ Sonderwerbungskosten und -einnahmen nur in dem Fall ausgefüllt und unterschrieben an uns senden müssen, wenn Ihnen tatsächlich Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Beteiligung entstanden sind. Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass das zuständige Betriebsfinanzamt Dortmund-Ost Sonderbetriebsausgaben bzw. Sonderwerbungskosten nur dann anerkennt, wenn sie durch einen entsprechenden Beleg nachgewiesen sind. Pauschalen erkennt das Betriebsfinanzamt nicht an.
 
Soweit im Gesellschaftsvertrag nichts anderes vereinbart, beachten Sie bitte die Abgabefrist zum 30. April des Folgejahres (Beispiel: Sonderbetriebsausgaben/ Sonderwerbungskosten und -einnahmen für 2016 bitte bis zum 30. April 2017 einreichen). Für die Berücksichtigung verspätet eingehender Belege wird keine Gewähr übernommen. Das Formular können Sie direkt am Bildschirm ausfüllen. Anschließend drucken Sie bitte das Formular aus und senden uns dieses unterschrieben zu. Hierfür können Sie sich gerne an den oben stehenden Kontakt wenden. Sie können das Formular auch per Post an die Dr. Peters GmbH & Co. KG, Stockholmer Allee 53, 44269 Dortmund oder per Telefax an 0231 / 557173-99 senden.

Download Formular 1 Download Formular 2

STAMMDATEN

STAMMDATEN BEQUEM UND EINFACH äNDERN

Ihre Stammdaten haben sich verändert? Kein Problem! Laden Sie einfach das Formular herunter und teilen uns Ihre Änderungen mit.

Download Stammdatenblatt

TRANSAKTIONSKOSTEN SPAREN

EIN KOSTENLOSER SERVICE FÜR UNSERE KUNDEN

Transaktionskosten sparen bei Auszahlungen für die Fondsgesellschaften Nr. 122, 124, 128, 129, 130, 133, 134

Bei Ihrer Fondsgesellschaft handelt es sich um eine US-Dollar-Beteiligung, sodass auch die Auszahlungen generell in US-Dollar vorgenommen werden.

Sollten Sie uns Ihre Euro-Bankverbindung angegeben haben, werden alle von uns vorgenommenen Auszahlungsbeträge automatisch von Ihrem Kreditinstitut mit dem tagesaktuellen Wechselkurs in Euro umgerechnet und erst dann Ihrem Konto gutgeschrieben.

In der Regel berechnet das Kreditinstitut hierfür eine Umrechnungsgebühr, die direkt vom Auszahlungsbetrag abgezogen wird. Zudem können weitere Transaktionsgebühren anfallen, die ebenfalls von Ihrem Auszahlungsbetrag abgezogen werden.

Um diese Gebühren zu vermeiden, könnten wir Ihre Auszahlungen direkt in Euro überweisen. Der Umtausch würde zwei Bankarbeitstage vor dem Auszahlungszeitpunkt zum tagesaktuellen Kurs direkt durch die Fondsgesellschaft erfolgen. Dieser Service der Dr. Peters Group ist für Sie selbstverständlich kostenlos.

Wenn Sie also die Gebühren des Kreditinstitutes sparen möchten und zukünftig Ihre Auszahlungen direkt in Euro wünschen, senden Sie uns einfach die untenstehende Erklärung zurück.

Wir benötigen diese Erklärung auch, wenn Sie bereits eine Euro-Bankverbindung bei uns hinterlegt haben: Ohne diese, von Ihnen unterzeichnete Erklärung, sind wir aufgrund der gesellschaftsvertraglichen Regelungen angehalten, die Auszahlungen in US-Dollar vorzunehmen.

Den genauen Wechselkurs, zu dem Ihr Auszahlungsbetrag in Euro getauscht wurde, teilen wir Ihnen jeweils im Verwendungszweck der Überweisung mit.

Download Auszahlungserklärung

BESCHWERDEMANAGEMENT

FÜR IHRE KRITIK HABEN WIR EIN OFFENES OHR

Informationen zum Beschwerdeverfahren gemäß § 28 Abs. 2 KAGB, § 4 Abs. 3 Satz 4 KAVerOV

Das Beschwerdeverfahren
Die Dr. Peters Group hat ein Beschwerdemanagement zur angemessenen und zeitnahen Bearbeitung von Beschwerden eingerichtet. Mit dem vorhandenen Beschwerdemanagement trägt die Dr. Peters Group nicht nur den gesetzlichen Anforderungen Rechnung. Das aktive Beschwerdemanagement dient sowohl der Steigerung der Kundenzufriedenheit als auch der kontinuierlichen Verbesserung der betrieblichen Prozesse und der Kommunikation mit unseren Anlegern. Unter den Begriff Beschwerde fallen alle Hinweise auf potenzielle Fehler der Dr. Peters Group, die von Anlegern geäußert werden.

Einreichung von Beschwerden
Sollten Sie als Anleger Anlass für eine Beschwerde haben, so können Sie uns diese per Email, per Post oder telefonisch übermitteln. Wir sind für Sie telefonisch unter der Nummer 0231/557173-591 erreichbar. Per Fax erreichen Sie uns unter der Nummer 0231/557173-99 und per Mail unter anlegerservice@dr-peters.de. Etwaige Beschwerden, die Sie postalisch zustellen möchten, senden Sie bitte an:

Dr. Peters Group
Beschwerdemanagement
Stockholmer Allee 53
44269 Dortmund

Bearbeitung der Beschwerden und Kosten
Das Einlegen von Beschwerden ist für den Anleger kostenfrei. Gemäß unseren definierten Prozessen im Beschwerdemanagement wird jede Beschwerde sowie die aufgrund der Beschwerde getroffenen Maßnahmen dokumentiert.

Bei Beschwerden, die telefonisch adressiert werden, ist es das Ziel, diese direkt im Telefongespräch zufriedenstellend für den Anleger zu bearbeiten. Falls die Beschwerde nicht im ersten Gespräch abschließend gelöst werden kann, erfolgt ein möglichst kurzfristiger Rückruf durch einen fachkundigen Mitarbeiter.

 

Bei schriftlich eingehenden Beschwerden erhalten Sie eine Eingangsbestätigung sowie Mitteilung über den weiteren Ablauf innerhalb einer Woche. Die Bearbeitung der Beschwerde wird parallel veranlasst.

Je nach Art, Inhalt und Umfang der einzelnen Beschwerde wird über die Verantwortlichkeit und die Bearbeitung der Beschwerde innerhalb der Dr. Peters Group entschieden, wobei auch externe Rechtsanwälte nach Bedarf hinzugezogen werden.

Zudem steht ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren zur Verfügung. Dieses wurde bei der Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen eingerichtet. Die Ombudsstelle ist die zentrale Anlaufstelle für Beschwerden von Anlegern im Zusammenhang mit ihren Beteiligungen an geschlossenen Investmentvermögen und geschlossenen Fonds. Bei der Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen handelt es sich um eine unabhängige Instanz zur außergerichtlichen Schlichtung von Streitfällen zwischen Anlegern und Anbietern geschlossener Fonds bzw. alternativer Investmentfonds.

Hier können Meinungsverschiedenheiten gegebenenfalls schnell und unbürokratisch beigelegt werden. Anleger geschlossener Fonds bzw. alternativer Investmentfonds, die der Auffassung sind, im Zusammenhang mit ihrer Beteiligung sei ihnen ein Nachteil entstanden, können sich an die Ombudsstelle wenden. Das Ombudsverfahren bietet die Möglichkeit der objektiven und unbürokratischen Schlichtung individueller Streitfälle. Für den Anleger ist das Verfahren kostenlos, er trägt lediglich die ihm selbst entstehenden Kosten (z.B. für Porto und Telefon).

Anschrift:
Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen e.V., Postfach 64 02 22, 10048 Berlin, Telefon: +49 30 25 76 16 90, Telefax: +49 30 25 76 16 91, E-Mail: info@ombudsstelle.com Internet: www.ombudsstelle.com

 

VOLLMACHT

WIR SCHüTZEN DIE DATEN UNSERER KUNDEN

Der Datenschutz unserer Kunden hat für uns oberste Priorität. Daher geben wir keine Informationen über unsere Kunden an Dritte weiter - auch nicht an Familienangehörige oder Personen in beratenden Funktionen.*

Selbstverständlich können Sie als unser Vertragspartner aber Personen bestimmen, denen wir Auskünfte über Ihre Anlage und hieraus resultierende Fragen geben dürfen. Außerdem können Sie jemanden ermächtigen, Ihre Dr. Peters Post für Sie entgegenzunehmen oder Ihre Stammdaten ändern zu dürfen.

Hierzu können Sie die untenstehende Vollmacht entsprechend Ihren Wünschen ausfüllen, mit Ihrer und der Unterschrift des Bevollmächtigten versehen und danach an uns zurücksenden.

*sofern wir nicht rechtlich hierzu verpflichtet sind

Download "Vollmacht"

KONTAKT

IHRE ANSPRECHPARTNER AUF EINEN BLICK